PROJEKTE

Unsere Projekte


Wir glauben, dass es sehr wichtig ist, dass ein Wohnprojekt auch eine externe Funktion erfüllt, d.h. etwas tut, das nicht dem eigenen Nutzen, sondern anderen Menschen (z.B. der Wohnumgebung) dient. In unserem Fall sind das die zwei Projekte: B-Appartments und Kindergarten, sowie die Organisation von kulturellen und karitativen Veranstaltungen. Die gemeinschaftliche Arbeit in und für unsere Projekte hat nicht nur eine externe Funktion, sie stärkt auch den Zusammenhalt untereinander im Wohnprojekt und verhilft uns zu wertvollen Impulsen von außen. 

Kindergarten

Mobirise

Kindergarten Tausendfüßler

Das Leben in der Hausgemeinschaft Altes Kloster wäre ohne Kinder kaum vorstellbar. Sie beleben und bereichern unser Zusammenleben und bezaubern uns mit ihren Ideen und ihrer Fantasie. Von Beginn des Wohnprojektes war uns klar, dass wir neben den Wohnungen für Familien mit Kindern auch einen zusätzlichen besonderen Ort für Kinder schaffen wollen. Dieser Ort soll allen Kindern der Wohnumgebung offen stehen. Die Idee für einen Kindergarten im Haus war geboren.

Beim Start im September 1996 noch als Kindergruppe mit 20 Kindern in behelfsmäßig eingerichteten Räumen organisiert, verwandeltet sich das Projekt im Laufe der Jahre in einen Kindergarten, mit außergewöhnlicher räumlicher Infrastruktur und besonderer pädagogischer Ausrichtung.
Derzeit betreuen 3 PädagogInnen 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.

Der besondere Betreuungsschlüssel (1 Päd – 8 Kinder) und die vielfältigen pädagogischen Angebote (Waldwochen, Montessorimaterial, Kreativschwerpunkte) führen dazu, dass unser Kindergarten auf Jahre hinaus ausgebucht ist. Die Hausgemeinschaft unterstützt den Betrieb des Kindergartens durch finanzielle, organisatorische und handwerkliche Tätigkeiten.

B-Appartments

Mobirise

B-Appartments 

Wichtiger Bestandteil des Gründungskonzeptes war von Anfang an die Idee, fremden und bedürftigen Menschen Wohnraum in unserem Haus zu geben. So wurde das Alte Kloster 1992 bereits kurz vor der Generalsanierung für 6 Monate zur Herberge für 4 bosnische Familien, die aufgrund des Balkankrieges flüchten mussten.

Nach der Sanierung wurden 3 sogenannte „B-Appartments“, das sind kleine Startwohnungen für das Wohnen auf Zeit, eingerichtet.
Das „B“ stand dabei für die Worte bedürftig, betreut, besonders, befristet. Die kleinen Startwohnungen wurden Menschen zur Verfügung gestellt, die dieser Wohnungshilfe bedurften. Nationalität, religiöses Bekenntnis oder sozialer Status spielten dabei keine Rolle. In den darauf folgenden 24 Jahren konnten wir zahlreichen bedürftigen Menschen eine kleine Wohnung auf Zeit und ein wohlwollendes Umfeld bieten, indem sie sich sicher fühlen können, um ihre Lebenssituation zu stabilisieren. 

Nach dem Ende des betreuten Familienwohnheims Haus Sarepta, jener Sozialinstitution, mit der unsere Hausgemeinschaft beim Projekt B-Appartements bis Ende 2019 eng kooperierte, sind wir gefordert, eine neue soziale Nutzung für unsere "B-Appartements" zu finden. Gut möglich, dass der Buchstabe "B" demnächst eine völlig neue Bedeutung bekommen wird.

Veranstaltungen

Mobirise

Veranstaltungen

Der Saal der Hausgemeinschaft Altes Kloster ist regelmäßig Schauplatz von kulturellen, sozialen oder karitativen Veranstaltungen. Wichtige Zielsetzungen dabei sind die Öffnung des Hauses für externe Personen und Gruppen, sowie die Belebung unserer Wohnumgebung mit interessanten Angeboten. Unter dem Motto „Hinter die Fassade blicken“ hat gab es in den vergangenen Jahren bereits über 100 Veranstaltungen, wie etwa Konzerte, Multimediareiseberichte, Lesungen, Impulsvorträge und Infoveranstaltungen.

Ein Fixpunkt im Jahreskreislauf ist auch das Mittagessen im Alten Kloster, das zweimal im Jahr in der Fastenzeit stattfindet. Mitglieder der Hausgemeinschaft kochen, backen und servieren für die externen BesucherInnen. Der Erlös der Benefiz-Veranstaltung wird für soziale Zwecke verwendet.

Darüber hinaus wird der ca. 85 m2 große Saal, an den auch eine kleine Küche und ein Bewegungsraum für Kinder angeschlossen sind, sehr gerne und oft für gemeinsame und private Feste verwendet.
Die öffentlich zugänglichen Veranstaltungen werden auf Plakaten im Schaukasten vor dem Haus angekündigt. 

Projekte mit denen wir uns verbunden fühlen:

Basisgemeinde Endresstraße 

Ein Glaubensgemeinschaft von ca. 150 Christen, die sich jeden Samstag um 18:30 Uhr in der ehemaligen Kloster-Kirche treffen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern und sich über den Glauben auszutauschen. Die Hausgemeinschaft Altes Kloster ist aus der Basisgemeinde Endresstraße entstanden. Noch heute nimmt eine große Anzahl der HausbewohnerInnen an den Samstag Abendgottesdiensten teil.

www.gemeinde-endresstraße.at

Haus Sarepta

Mehr als 25 Jahre lang haben unsere Nachbarn die Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser mit dem Haus Sarepta ein betreutes Familienwohnen für Mütter bzw. Familien in Notsituationen angeboten und geleitet. Das Haus – das sich ebenfalls auf dem ehemaligen Klostergrundstück befindet - hat vielen Familien Wohnraum und Begleitung auf Zeit ermöglicht und ihnen so geholfen, ihre Lebensituation zu stabilisieren. Die Hausgemeinschaft Altes Kloster hat die wertvolle Arbeit der Missionsschwestern durch das Projekt B-Appartements und diverse Spendenaktionen unterstützt. Nach dem Auslaufen des betreuten Familienwohnen im Frühjahr 2020 soll das Haus Sarapta eine neue soziale Funktion bekommen. Wir sind schon gespannt, was sich da entwickelt und werden die Arbeit der Missionsschwestern weiterhin gerne unterstützen.

www.haus-sarepta.at

Tankstelle – die Schule

Reformpädagogisches ökumenisches Schulprojekt, das von 2 Mitgliedern unserer Hausgemeinschaft gegründet wurde und von vielen Menschen im Alten Kloster durch finanzielle Zuwendungen und ehrenamtliche Mitarbeit unterstützt wird. Es gibt eine starke inhaltliche Verbindung zwischen dieser Volksschule und dem Kindergarten Tausendfüssler des Alten Klosters. Die seit September 2016 bestehende kleine innovative Schule ist im Erdgeschoss des Wohnprojektes Mauerseglerei untergebracht und betreut derzeit rund 50 Kinder in zwei Mehrstufenklassen.


www.tankstelle-dieschule.at

Wohnprojekt Mauerseglerei

Besteht seit 2016 und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Hausgemeinschaft Altes Kloster ebenfalls auf ehemaligem Klostergrund. Das Projekt wurde von 2 Mitgliedern unserer Hausgemeinschaft initiiert und in der Aufbauphase begleitet. Die „Mauerseglerei“ (vormals Projekt „Gennesaret“) wurde von Beginn an als unabhängiges Wohnprojekt mit eigenständigen Zielsetzungen konzipiert und umgesetzt. Im Erdgeschoss des Projektes befindet sich ein Soziales Zentrum für Therapie und Betreuung und das ökumenische Schulprojekt Tankstelle-die Schule.


www.mauerseglerei.wixsite.com/gennesaret

Waisenhaus TLC in Südafrika

Mit der Veranstaltung "Mittagessen im Alten Kloster" unterstützt unsere Hausgemeinschaft seit einigen Jahren das Waisenhaus TLC in Südafrika finanziell. 

www.tlc.org.za

Website was designed with Mobirise